Projekttage zum Thema „Identität“ sind kaum denkbar ohne ein entsprechendes philosophisches Angebot. Und so stürzten sich am zweiten Tag der diesjährigen Projekttage 23 furchtlose Nachwuchsphilosophen aus Jahrgang 07 in entsprechende Denkabenteuer.

Zu Beginn wurde anhand von Mit-Denk-Stationen eine Auswahl der „großen“ Fragen der Philosophie vorgestellt. Schon hier entspannten sich lebhafter Diskussionen, bei denen natürlich auch der ein oder andere gedankliche Knoten zu entwirren war.

Im Anschluss wurden verschiedene Gerichtsverhandlungen durchgespielt und reflektiert, welchen jeweils ein knackiges Identitätsproblem zugrunde lag.

Zum Abschluss des herausfordernden Vormittages wurden dann – angebunden an Gasluftballons – eigene philosophische Fragen in die Welt geschickt in der Hoffnung, der ein oder andere Finder möge einen Antwortversuch wagen und diesen unseren wackeren Philosophinnen und Philosophen zuschicken. Nur Mut!