Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Lehrkräfte, 

ich lade euch/Sie ein zur Teilnahme am Wettbewerb „Schulhofgestaltung“.

Im Mai 2018 ist mit Arbeiten am Neubau der Sporthalle begonnen worden. Mit diesem Bauvorhaben ist auch eine Veränderung des angrenzenden Schulgeländes verbunden. Nach Erstellung der neuen Halle soll ab Herbst 2019 nach und nach das gesamte Schulgelände neu gestaltet werden. Wir als Schule sind aufgerufen, uns an der Planung/Ausgestaltung zu beteiligen. Die Neugestaltung des Schulhofes bietet eine sehr gute Möglichkeit, möglichst viele Mitglieder der Schulgemeinschaft an der Ideenfindung zu beteiligen. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein des GSG (VFE) wird ein Wettbewerb Schulhofgestaltung ausgeschrieben.

 

Ich lade Sie/euch herzlich ein, als Gruppen der Schulgemeinschaft (Eltern, Schüler, Lehrkräfte) an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele von Ihnen/Euch der Einladung folgen würden, es bietet sich die große Chance, einen attraktiven Schulhof für alle Jahrgänge mit zu gestalten. Eine Jury mit Vertretern der Stadt Osnabrück wird diese Ergebnisse sichten und prämieren. Der Förderverein des GSG unterstützt den Wettbewerb mit attraktiven  Preisgeldern von bis zu 500 €.

Anmeldung:                        bis zum 14.09.2018 per Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abgabe der Vorschläge:  bis zum 28.09.2018 im Sekretariat der Schule 

Bei inhaltlichen Fragen können Frau Sarah Vortmann und Herr Andreas Schröder unterstützen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst viele Informationen darüber zu bekommen, was Schülerinnen und Schüler (oder andere Gruppen der Schulgemeinschaft) sich für unseren neu zu  gestaltenden Schulhof wünschen. Es können Einzelpersonen und Gruppen teilnehmen, gerne auch z.B. Eltern und Schüler, Lehrer und Schüler. Es besehen gestalterisch keine Einschränkungen (Podcast, Film, Interview, Modell, Bild, Plan, Comic, ...). Die Jury erwartet allerdings Erläuterungen zum eingereichten Vorschlag. Die Jury wird aus Vertretern der Stadt Osnabrück, Schülern, Eltern und Lehrkräften bestehen. Die Wettbewerbsteilnehmer werden im Oktober eingeladen, ihre Ergebnisse der Jury vorzu­stellen.