Zweiter Preis im Philosophie-Wettbewerb „Jugend denkt“


Gut gedacht!

Was ist eigentlich Zeit? Was macht echte Freundschaft aus? Gibt es eine moralische Verpflichtung der Natur gegenüber? Diese und andere Fragen stellte der bundesweite Philosophie-Wettbewerb „Jugend denkt“ der Stiftung Kulturregion Hannover 14- bis 20-jährigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Ende des letzten Schuljahres.

Unsere Schülerin Sophia Gerdes (ehemals Klasse 10d) hatte sich neben zwei weiteren Schülerinnen und Schülern des GSG im Juli 2011 im Rahmen ihres Philosophie-Kurses in Jahrgang 10 mit ihrem Essay „Sollte Neuro-Enhancement erlaubt sein?“ am Wettbewerb beteiligt. Am 24.11.2011 nahm sie nun in feierlichem Rahmen in Hannover den 2. Preis in der Altersgruppe 14-16 Jahre entgegen. Sie kann sich über Theater- und Konzertkarten sowie über die Teilnahme an einem durch Prof. D. Horster betreuten Philosophie-Wochenende in Norden freuen.

Da Sophia im Sommer ihren Wohnort gewechselt hat, ist sie im laufenden Schuljahr nicht mehr Schülerin des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums. Dennoch möchten wir ihr auf diese Weise herzlich zu diesem verdienten Erfolg gratulieren!

Das Foto der Preisträger wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Stiftung Kulturregion Hannover; Fotograf Helge Krückeberg.Eine Dokumentation des Wettbewerbes „Jugend denkt 2011“ einschließlich Sophias preisgekrönten Essays findet sich HIER.