Verein der Förderer und Ehemaligen des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums mit neuem Vorstand


neuer-Vorstand-VFE-GSG
von links nach rechts: Herr Björn Meyer (Vorsitzender), Herr Uwe Bolz, Herr Armin Würz, Herr Josef Krotzek, Herr Dr. William Pollmann

Im Zuge seiner turnusmäßigen Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder den Vorstand des Vereins der Förderer und Ehemaligen des Osnabrücker Graf-Stauffenberg-Gymnasiums neu.

Zum Vorsitzenden wurde Björn Meyer einstimmig gewählt. Ebenfalls ohne Gegenstimme lauteten die Voten für seinen Stellvertreter, Schulleiter Josef Krotzek, den Schriftführer Dr. William Pollmann sowie für den Ehemaligenbeauftragten Herrn Uwe Bolz und den Schatzmeister Armin Würz.

Als Schwerpunkte für die nächsten Jahre wurden neben Veranstaltungen zum 50. Schuljubiläum im nächsten Jahr drei Hauptthemenbereiche ins Auge gefasst:

Bei der Spendeneinwerbung sollen bereits bestehende Kontakte noch effektiver genutzt und vor allen Dingen eine enge Verzahnung mit den zum Haupteinzugsbereich gehörenden umliegenden Stadtteilen erreicht werden.

Ehemalige Lehrkräfte sowie ehemalige Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien müssten zudem nach Wunsch des neuen Vorstandes noch umfangreicher informiert und betreut werden, um somit noch engere Bindungen an das GSG zu erreichen. „Ein Stauffenberger zu sein muss wieder etwas Besonderes werden“, fasste Björn Meyer die Zielsetzung zusammen.

Schließlich werde man sich intensiv dem Internet mit all seinen Möglichkeiten für eine Schule und einem zu ihr gehörenden Förderverein widmen. Auf diese Weise seien im operativen täglichen Geschäft  Optimierungsmöglichkeiten nutzbar.

gez.: Björn Meyer, 20.5.14