Schulsanitätsdienst-AG nimmt am Wettbewerb in Rostock teil


SSD_Wettbewerb-Rostock

Rostock/Osnabrück. Vom 11. bis zum 13. September 2015 hat die Schulsanitätsdienst-AG des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums am Malteser Regionalwettbewerb der nordöstlichen Diözesanverbände (Berlin, Brandenburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen) in Rostock teilgenommen. Nach langer Anfahrt im Reisebus erreichten die insgesamt 8 Schulsanitäter und Herr Gehrmeyer am späten Freitagabend den Zielort nahe der Ostsee. Der Begrüßung durch den Leiter der Malteser in der Region Hamburg Andreas Damm und den Regionalgeschäftsführer Sebastian Kliesch, folgten der Segen von Hamburgs Diözesanseelsorger Pater Karl, sowie eine Feuerspuckershow. Das Nachtlager wurde in Klassenräumen der Rostocker Don-Bosco-Schule aufgeschlagen. Nach einem leckeren Frühstück begann am nächsten Morgen um 9 Uhr der Wettbewerb. Im Schulsanitätsdienst-Prüfungen mussten die Jugendlichen neben ihren Kenntnissen im Bereich Erste Hilfe und ihrem Wissen über den Malteser Hilfsdienst auch ihren Teamgeist und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Am sonnigen Nachmittag stand für die Gruppe ein Ausflug ans Meer auf dem Programm. Am Strand von Warnemünde hatten die Mitarbeiterinnen des Hamburger Malteser Jugendzentrums „Manna“ ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Anschließend machten sich alle Teilnehmer gemeinsam zu Fuß auf den Weg zur Rostocker Christuskirche, wo sie gemeinsam mit Bischof Heinrich Timmerevers eine Heilige Messe feierten. Nachdem sich am Abend alle mit leckeren Hamburgern, Hot Dogs und Crêpes gestärkt hatten, folgten die Siegerehrung und eine Party. Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Malteser, zeigte sich begeistert vom Wettbewerb. Sonntagvormittag ging es mit dem Bus zurück nach Osnabrück. Auch wenn es für das Graf-Stauffenberg-Gymnasium nicht für die ersten drei Plätze gereicht hat, kehrten alle guter Stimmung zurück in die Heimat!