Jahrgang 7 auf den Spuren Anne Franks


JG-7-Amsterdam-14-15

Am 12. Juni, dem Geburtstag Anne Franks, begab sich der 7. Jahrgang des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums mit Frau Bütünley, Herrn Hackmann, Herrn Hoffmann, Herrn Kellermann und Frau Weber nach Amsterdam, um sich dort auf die Spuren Anne Franks zu begeben. Im Deutschunterricht lasen die Klassen ihr Tagebuch und beschäftigten sich neben zeitgeschichtlichen Aspekten auch mit der Person des jüdischen Mädchens, das durch ihr Tagebuch berühmt wurde. In Amsterdam wurde das Haus, in welchem sich die Familie während des Zweiten Weltkriegs versteckt hielt, zu einem Museum umgebaut, das den Besuchern aus aller Welt ermöglicht, die Originalschauplätze aus dem Tagebuch zu besichtigen. Die Schülerinnen und Schüler wunderten sich vor allem über die Beengtheit der Räume und bestaunten einige von Annes handgeschriebenen Tagebuchseiten. Durch den außerschulischen Lernort konnten die Unterrichtsergebnisse kontextualisiert und um eigene Eindrücke erweitert werden. Neben dem Museum bieteten eine Grachtenfahrt und die Erkundung der Innenstadt zudem die Möglichkeit, Amsterdam etwas näher kennenzulernen.