Internationaler Jugendaustausch zu den UN-Nachhaltigkeitszielen


Im September 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen 17 Ziele für eine zukunftsfähige Welt. Alle UN-Mitgliedsstaaten unterzeichneten diese Erklärung und gingen damit auch eine Selbstverpflichtung zur Verbesserung der Lebensbedingungen auf dem Planeten Erde ein.

Im Erdkundeunterricht der Klasse 10 d unter Leitung von Frau Schimmel beschäftigten sich jetzt die SchülerInnen mit drei Zielen im Besonderen:

„Den Hunger beenden und Ernährungssicherheit erreichen“ – „Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern“ – „Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern“.

Vertieft wurde das Thema durch die persönliche Begegnung mit internationalen Gästen, die das Kinderhilfswerk terre des hommes eingeladen hatte. Dilip Kumar Shahi aus Nepal, Siatra Msandu aus Simbabwe und Puran Singh aus Indien berichteten den GSG-Schülern eindrücklich von ihren Erfahrungen. So sorgt Kumar in seinem Heimatort für die Verbreitung erneuerbarer Energien, Siatra engagiert sich dafür, dass junge Menschen an politischen Entscheidungsprozessen beteiligt werden und der 18-jährige Puran kämpft gegen Mangelernährung und für einen nachhaltigen Getreideanbau in seinem Dorf.

Die Zehntklässler des GSG zeigten sich auch nachdenklich, als sie von den Mühen und Beschwernissen des Lebensalltages der Gäste erfuhren.