Ein toller Abschluss beim Projekt „Die Bremer Stadtmusikanten“


Das Theater Osnabrück hat (Schuljahr 2017/18) zum Montag, den 25.9.17 einen Plakatwettbewerb zum Thema „Die Bremer Stadtmusikanten“ ausgeschrieben, an dem die Klasse 5b / 5c des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums mit Eifer teilnahm. Als Gewinn lockten nicht nur eine Ausstellung eines Schülerproduktes im öffentlichen Raum, sondern auch Freikarten für das genannte Theaterstück.

Nachdem sich die Schüler im Kunstunterricht mit dem Märchen der Stadtmusikanten und dessen Charakteren beschäftigt hatten, begann die fachübergreifende Erarbeitung der Thematik. So sollte im Kunstunterricht das Plakat gestaltet und im Musikunterricht eine Vertonung der tierischen Reise vorgenommen werden.

Die visuelle Gestaltung sollte in Form einer Buntstiftzeichnung ausfallen, in der die einzelnen Tiere als individuelle Gruppe Anordnung fanden. Neben der Komposition  sollte  jedes Tier sowohl tierische, als auch menschliche Merkmale erhalten. Außerdem sollten die kleinen Künstler auf den jeweiligen Ausdruck des Tieres, mit Mimik und Gestik, achten. Unterstützung sollte dieser durch den Einsatz von „Ausdrucksfarben“, wie sie bereits bei den Tierbildnissen von Franz Marc festgestellt wurden, finden. Im Zentrum des Musikunterrichts von Herrn Wiggers stand die Gestaltung eines Liedes über die Bremer Stadtmusikanten. Für die im Lied enthaltenen wörtlichen Beiträge von Tieren und Räubern haben die Schüler/innen hierbei mit den klanglichen Verfremdungsmöglichkeiten ihrer Stimme experimentiert. Zudem wurde mit Instrumenten und Stimme die von den Tieren beobachtete „Räuberfeier“ klanglich umgesetzt. Zum Abschluss der Einstudierung erfolgte eine Aufnahme des Liedes inklusive der Klanggestaltung.

Besondere Erwähnung kommt jedoch unseren Klassen (5b, 5c), bzw. den folgenden Schülern zu. So ist Josephine Ogena aus der 5c unter den 10 Besten platziert worden. Der Schüler David (5b) hat ebenfalls erfolgreich teilgenommen und belegte einen der ersten 20 Plätze.

Ihnen herzlichen Glückwunsch.