Die palästinensische Schriftstellerin und Menschenrechtsaktivistin Sumaya Farhat-Naser zu Gast – GSG-Schüler_innen beschäftigen sich mit dem Nahostkonflikt


In den Lehrplänen der Fächer Politik und Geschichte wird der Nahostkonflikt nicht (mehr) thematisiert, um so wichtiger war die Begegnung von Schüler_innen des Jahrgang 11 mit der Palästinenserin Sumaya Farhat-Naser. In einem engagierten Vortrag gab sie einen Überblick über die Geschichte des israelisch-palästinensischen Konflikts und berichtete von ihrer täglichen Arbeit mit Frauen und Jugendlichen muslimischer und christlicher Herkunft im besetzten Westjordanland. Die Schüler_innen zeigten sich beeindruckt von einer Frau, die sich trotz jahrzehntelang erlebter Gewalt und Ungerechtigkeit weiterhin für Frieden und Dialog einsetzt.

(Hubert Hoffmann)