Denk-Abenteuer im Schnee: Block-Wochenende der Philosophie-AG


Am ersten Wochenende nach den Weihnachtsferien war es wieder soweit: 19 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 11-13 brachen auf zum diesjährigen Blockwochenende der Philosophie-AG im „Landhaus Sondermühlen“ in Melle. Die idyllische Schneelandschaft rund um das abgeschiedene Selbstversorgerhaus verbreitete eine geradezu traumhafte Atmosphäre und lud unweigerlich zum Nachdenken und Philosophieren ein.

Das von der Gruppe gewählte Thema, „Ethische Entscheidungen in Dilemmasituationen“, bot hierzu Gelegenheit genug, so dass sich rasch angeregte Diskussionen ergaben, die sich nicht selten bis in die frühen Morgenstunden fortsetzten. Gerade die Ausweglosigkeit einer Dilemmasituation, in der jede sich bietende Handlungsalternative zu unerwünschten Ergebnissen führt, fordert zu umfassenden Situationsanalysen und fundierten Begründungen heraus und hilft so, sich über die eigene ethische Position klar zu werden und diese argumentativ vor anderen zu vertreten.

Neben der Behandlung klassischer Dilemmata standen auch Aspekte wie die Herkunft moralischer Vorstellungen oder klassische ethische Argumentationsfehler auf dem Programm.

Die Form des Blockwochenendes erlaubt ein Philosophieren in sehr intensiver Form ohne die im Unterrichtsalltag allgegenwärtigen Ablenkungen. Sie ermöglicht es auch Schülerinnen und Schülern, welche aus stundenplantechnischen Gründen nicht an den regulären Philosophie-Kursen der Oberstufe teilnehmen können, Einblicke in philosophische Themen nehmen können.